Vaux Träublein 0,75 ltr.
alkoholfrei

Vaux Träublein 0,75 ltr. alkoholfrei
Keine Bewertung
Hersteller: Sektmanufaktur Schloss Vaux AG  
Kiedricher Str. 18A
65343 Eltville am Rhein
Deutschland
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Glutenhaltiges Getreide, Sulfite
EAN: 4034029220008
Artikel-Nr.:5803506
  • 8,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 11,67 €/Liter
    inkl. 0,25 € Pfand
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *

Zutaten: Wasser, Bio-Traubensaft (18%), Johannisbeersaft, Rübenzucker, Gerstenmalz - aber "glutenfrei" nach VO (EG) 41 / 2009, natürliche Gärungskohlensäure, Traubenaroma, Johannisbeeraroma.

Trinktemperatur: 6-8°C

Charakteristik: Vielschichtige Trauben-Aromen mit einem Hauch Cassis, umspielt von Getreideduft und Malznoten. Lebhafte Komposition aus Frucht, elegant subtiler Frische, feiner Säure und Rasse. Ein Genuß-Spektrum aus Würze, zurückhaltender Süße und lebhafter Perlage.


Besonderheiten: Eine Kooperation von Vaux mit mit der allgäuer Brauerei Clemens Härle. Ohne Farb und Konservierungsstoffe mit biologischen Zutaten hergestellt.

Eine einzigartige Rezeptur und kreative Zusammenarbeit stehen Pate für unsere jüngste Innovation: Vaux Träublein - erfrischend würzig, 100% biologische Zutaten und null Alkohol.
Mit dem Träublein geht der Wunsch in Erfüllung, ein hochwertiges Getränk zu kreieren und dabei auf Alkohol komplett zu verzichten: Spritzig und erfrischend - eine alkoholfreie Schloss Vaux Alternative, die richtig Freude macht, ein Genuß-Spektrum aus Würze, zurückhaltender Süße und belebender Perlage.

"Ihren Anfang nimmt die Geschichte von Vaux mit der Gründung von Schloss Vaux 1868 in Berlin. In den darauffolgenden Jahren erwirbt die Gesellschaft das unweit von Metz an der Mosel gelegene Château Vaux nebst ausgedehnten Weinbergen und lässt auf diese Weise ein deutsches „Sekthaus” entstehen.
Vierzig Jahre lang beherbergt das Château Vaux die Sektkeller. Dann müssen die Eigentümer das mittlerweile französisch gewordene Domizil aufgeben. Neuer Sitz der Manufaktur wird die Rosenstadt Eltville am Rhein. Schloss Vaux spezialisiert sich von nun an auf den Rheingau und die Versektung seiner Spitzenweine.
1982 schließlich findet sich ein kleiner, feiner Freundeskreis, der Schloss Vaux von einer Tochtergesellschaft der Dresdner Bank AG übernimmt. Der Wiesbadener Bankdirektor Gustav Adolf Schaeling übernimmt den Vorsitz im Beirat und beginnt, das traditionsreiche Sekthaus mit neuem Leben zu füllen.
Fünf Jahre später wandeln die Gesellschafter die Sektkellerei in eine Aktiengesellschaft um. Es formiert sich eine Gruppe von 60 Aktionären, die sich mit ganzem Herzen der Rheingauer Wein- und Sektkultur verschreibt. Seit 1998 führt Graf Nikolaus von Plettenberg die Sektmanufaktur. Prinz Michael zu Salm-Salm übernimmt den Vorsitz des Aufsichtsrats der Gesellschaft. So wird Schloss Vaux auch in Zukunft seinen privat-exklusiven Charakter für seine Kunden bewahren.
Schloss Vaux steht für kompromisslose Sektbereitung bei Wahrung traditioneller Handwerkskunst. Das bedeutet: Alle Schloss Vaux Sekte werden nach der traditionellen Methode der klassischen Flaschengärung hergestellt. So entstehen rebsortenreine Riesling- und Burgunder-Sekte sowie die Spezialität des Hauses Vaux, die Rheingauer Lagensekte aus renommierten Weinbergslagen.
Mit besonderer Sorgfalt wird darauf geachtet, dass höchster Qualitätsanspruch von der Traube bis zur edlen Ausstattung gewahrt bleibt. Bei Schloss Vaux reifen nur erstklassige, maßgeschneiderte Weine zu individuellen Sekten. Garant dafür sind unser Weingut in Geisenheim und die über Jahrzehnte gewachsenen persönlichen Kontakte zu den Winzern.
Symbol der besonderen Qualität der Vaux Lagensekte ist die einzigartige Kellertafel mit dem Vaux Siegel."