Tullibardine 2005 The Murray 0,7 ltr.
Double Wood Edition, bottled 2020
The Marquess Collection

Tullibardine 2005 The Murray 0,7 ltr. Double Wood Edition, bottled 2020 The Marquess Collection
Keine Bewertung
Hersteller: Tullibardine Ltd.  
PH4 1QG Blackford
Perthshire
Vereinigtes Königreich
Inverkehrbringer:WHISKYMAX
Industrie Straße 18
63533 Mainhausen
Deutschland
Land: Schottland  
Region: Östliche Highlands  
Abfüller: Tullibardine Distillery  
Typ: Single Malt  
Jahrgang: 2005
Alter: ca. 15 Jahre
Destilliert am: 2005
Abgefüllt am: 08.01.2021
Alkoholgehalt: 46,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5060074863760
Artikel-Nr.:7446404
  • Preissenkung Preissenkung:
    52,75 €
    54,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 75,36 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *
Charakteristik:
bottlers note: Aroma: In der Nase zeigt diese expression eine herrliche, reichhaltige Honigsüße auf Vanilleeis, einem Hauch dunkler Schokolade und getrockneten Feigen. Im Laufe der Zeit driften subtile sherry Aromen, kombiniert mit Zitrusfrüchten und frisch gewaschenen Pfirsichen nach oben und hinterlassen einen zarten, eichenartigen Duft.

Geschmack: Sanfte Noten von Honig, in sherry eingelegte Früchte und Zimt mit einem Hauch von Espresso und frischen Erdbeeren, die mit Sahne beträufelt sind.

Im Nachklang halten sich die sanft würzigen sherry Aromen auf der Zunge und schaffen geschmeidiges und außergewöhnliches finish.


Ausbau: matured in bourbon and sherry casks

Besonderheit: non chill-filtered, kein Hinweis auf Färbung, limited edition.
Laut Etikett 2020, laut bottling code im Januar 2021 abgefüllt.
Es ist ein vatting von in Tullibardine in bourbon casks gereiftem malt und malt, der in first fill sherry casks gefinished wurde. So zu lesen auf dem back label.
Auf der homepage wird die tasting note eingeletet mit: Der Murray Double Wood wurde in unserer Brennerei in Perthshire fachmännisch hergestellt und reift in first fill bourbon casks, bevor er für eine zweite Reifezeit in first fill sherry casks überführt wurde.

Michael Elliott, Distillery Manager: „The Marquess has been one of our finest collections to date and The Murray Double Wood is a fantastic addition to its line-up. We aimed to create a whisky that offered a unique and special experience for drinkers, and with the combination of rich aromas and flavours married with the expertise of our distilling team, we believe we have created something really exceptional.“

Schon 2016 legte die in französischem Besitz befindliche Tullibardine distillery die The Marquess Collection auf, die Lord William Murray, the 2nd Marquess of Tullibardine ehrt.
Erstes release in der Serie war 2016 der Tullibardine The Murray, destilliert 2004 und 12 Jahre in first-fill bourbon barrels gereift. Er kam non chill-filtered und in cask strength mit 56,1% heraus.

Die in Blackford, Perthshire in den Highlands gelegene Destillerie wollte in der The Marquess Collection jeweils einen limitierten malt in cask strength herausbringen. Hier haben nun cask strength 56,6% bei der sechsten Ausgabe.

Der The Murray war der erste cask strength der Destillerie im 21. Jahrhundert, der vor Ort destilliert, gelagert und in der 2016 erst vor kurzem fertiggestellten eigenen Abfüllanlage abgefüllt wurde. Ein typischer Tullibardine, unkompliziert und zugänglich, eher auf der leichten Seite.

Im November 2011 wurde bekannt, daß Picard Vins & Spiritueux, eine französische Wein und Spirituosen Firma den Investoren, die 2003 die Destillerie in Blackford wieder in Betrieb nahmen, abgekauft hat. Der Familienbetrieb der Picards will damit sein Engagement im auch bei ihnen immer größer werdenden Scotch whisky business verstärken. Die Firma hat schon 2008 den blend und die Marke Highland Queen von Glenmorangie erworben.
Die Verkaufssumme für Tullibardine wurde nicht genannt. Gabriel Picard, managing director von Picard Vins & Spiritueux, sagte, man glaube, durch die bestehenden eigenen Vertriebswege in mehr als 55 Ländern Tullibardine signifikant weiter entwickeln zu können.
Für die Anleger, die die Übernahme von Jim Beam Brands im Jahr 2003 finanziert haben, haben sich die eingesetzten £1.1 Millionen sicherlich gelohnt. Das bisherige management um chairman of Tullibardine, Alan Williamson und managing director Douglas Ross sowie Bruce Dingwall, Gründer von Venture Production oil and gas business haben nach dem Erwerb aber auch investiert. Tullibardine machte £430,000 Gewinn und £7.2 Millionen Umsatz bis Mai 2011. Picard Vins & Spiritueux vertreiben auch ein Reihe von selbst erzeugten Weinen von Weingütern in Frankreich. Dazu gehören das prestigeträchtige Chassange Montrachet in Burgund, wo Pinot Noir und Cabernet Sauvignon kultiviert werden. Des weiteren werden Aperitife und Brände wie Birne und ähnliches verkauft. 2008 wurden € 100 Millionen Umsatz gemacht.
Der neue Besitzer bringt nun seit 2013 neue expressions und neue Verpackungen heraus.

Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft: