Edradour 1999 21 Jahre, Cask 828 + 829
Vintage 1999, Barolo Cask Finish 0,7 ltr.

Edradour 1999 21 Jahre, Cask 828 + 829 Vintage 1999, Barolo Cask Finish 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Edradour Distillery  
PH16 5JP Pitlochry
Perthshire
Vereinigtes Königreich
Inverkehrbringer:Kirsch Import e.K.
Mackenstedter Str. 7
28816 Stuhr
Deutschland
Land: Schottland  
Region: Östliche Highlands  
Abfüller: Edradour Distillery  
Whiskytyp: Single Malt  
Jahrgang: 1999
Alter: 21 Jahre
Destilliert am: 09.08.1999
Abgefüllt am: 21.11.2020
Alkoholgehalt: 54,80 % vol
Fassstärke: Ja
Torfgehalt: keiner
Flaschenanzahl: 580
Inhalt: 0,700 Liter
EAN: 5021944111039
Artikel-Nr.:7495109
  • 274,50 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 392,14 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *
Charakteristik:
Farbe: Rotwein-Mahagoni.

Aroma: Frisch gebrühter Minztee mit Zitronentarte, Aprikose und einem ausgeprägten Petrichor-Aroma.

Geschmack:
Herbe Beeren und gedünstete Obstgartenfrüchte mit gesalzenem Karamell, gerösteter Eiche und Blumenhonig.

Im Nachklang trockene Eiche mit einem Schuß Ahornsirup.


Ausbau:
13 Jahre ex-bourbon casks, 88 Monate finishing in Barolo wine hogsheads

Besonderheit: vatting von zwei casks, Faßstärke, non chill-filtered, limited edition, 580 Flaschen.
Die Fortsetzung des Edradour Vintage 2000 Barolo cask finish von 2019 von den casks 805 und 808. Dieser 18 jährige reifte seinerzeit zwölf Jahre in ex-bourbon hogsheads statt, mit sechsjährigem finish in ex-Barolo Wein hogsheads. Das dürfte in diesem Fall ähnlich sein.

Mittlerweile muß am sagen, daß Edradour eine der kleinsten und nicht mehr die kleinste schottische Destillerie ist. Nach wie vor gilt jedoch, daß andere, größere Destillerien die Jahresproduktion von Edradour in einer Woche machen, ca. 90000 Liter Alkohol. Nach der WErweiterung von 2017 und der Verdoppelung der Kapazität dürften es nun ca. 180.000 ltr. pro Woche sein.
In der Produktion arbeiteten einst drei Mann, im Visitor Centre waren es bis zu 10 in der Saison. Die Produktion dürfte aufgeholt haben.
Die Brennblasen sind gerade etwas größer als die gesetzlich festgelegte Untergrenze für stills und sie können einen hervorragenden whisky machen. Mittlerweile ist Edradour im Besitz des unabhängigen Abfüllers Signatory und scheint nach einiger Unruhe kurz nach dem Erwerb, wieder in ruhigerem Fahrwasser zu liegen und das merkt man dem malt auch an.
Untätig ist man aber nicht. Verschiedene Bauaktivitäten rund um die Gebäude ließen Anfang 2016 das Gerücht aufkommen, die Destillerie werde erweitert... Das ist inzwischen bestätigt. Es wurde eine zweite Destillerie errichtet!
Der Neubau wird in Zukunft mit identischen stills Edradour machen, der Altbau den getroften Ballechin. Neue Lagerhäuser gibt es auch.