Amrut Naarangi Single Malt Whisky 0,7 ltr.

Amrut Naarangi Single Malt Whisky 0,7 ltr.
Keine Bewertung
Hersteller: Amrut Distilleries PVT. LTD.  
Kambipura
560074 Bengaluru
Indien
Inverkehrbringer:Kirsch Import e.K.
Mackenstedter Str. 7
28816 Stuhr
Deutschland
Land: Indien  
Region: Bangalore  
Abfüller: Amrut Distillers  
Whiskytyp: Single Malt  
Alkoholgehalt: 50,00 % vol
Torfgehalt: keiner
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,400 kg
EAN: 8901193501973
Artikel-Nr.:7416730
  • 113,75 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 162,50 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *
Charakteristik: Farbe: So Orange und so passend zum Namen...
bottlers note: Das Ergebnis ist eine Erzählung von Eleganz: Bemerkbare aber nicht dominante Orangen-sherry Noten, perfekt in das whisky Aroma eingefügt.

Ausbau: Drei Jahre American Oak Barrels, drei Jahre in orange-sherry treated casks

Besonderheit: non chill-filtered, natural colour, limited edition 900 Flaschen.
Es ist fast schon Allgemeinwissen, daß Amrut whiskies sehr jung abgefüllt werden, meist mit 3 bis 5 Jahren. Erklärbar ist das mit dem heißen indischen Klima, das für einen angel’s share von ungefähr 12% im Jahr verantwortlich ist. Daher will und kann man nicht viel länger warten.


Amrut Distilleries nennt den Amrut Naarangi, the first ever whisky in the world with Orange notes. Hm, sicher der erste mit künstlich zugesetzten Orangennoten.

Der Amrut Naarangi hat seinen Namen vom Hindi Wort "Naarangi", was einfach Orange bedeutet. Er sei der einzige single malt whisky, der mit Orangennoten produziert worden sei. Ein völlig neues Experiment in der malt whisky Welt.

Und nicht ohne Risiko. Die EU Richtlinien für malt whiskies besagen, daß das Hinzufügen von irgendetwas zum whisky, verhindert, daß sich das Ergebnis noch whisky nennen darf. Zuckercouleur und Karamell hat die EU leider ausdrücklich vergessen hier zu untersagen. Amrut wollten aber unbedingt einen Orangen whisky und kamen auf eine Methode für den Naarangi, der allen EU Richtlinien entspricht.

Das Geheimnis liegt darin, daß zuerst Olorosso sherry aus Spanien besorgt wurde. Dieser Wein - das ist sherry letztendlich - wurde zusammen mit Orangenschalen für drei Jahre in casks gereift. Die Orangen dafür kamen aus der Touristenhochburg Madikeri, gelegen in den Western Ghats of India. Die sherry/Wein Mixtur verblieb für drei Jahre zur Reifung in Bangalore und verlieh den Fässern eine einzigartige Essenz von Orange.

Der Wein und die Schalen wurden entleert und die Fässer mit 3 Jahre altem Amrut gefüllt und für weitere drei Jahre gelagert. In dieser Zeit haben die Fässer ihre Orangencharakteristiken an den whisky abgegeben und diesen Pionier unter den single malts geschaffen. Nun ja...

Wenn man die Nomenklatur genau nimmt, handelt es sich um einen malt aus orange/wine treated barrels, wobei man fragen kann, wo der sherry geblieben ist. wine treated barrels sind nun an sich keine Pioniertat. Da das mit Orangen funktioniert hat, warten wir mal ab was der Obstgarten Indien noch so an Aromen in den whisky zaubern wird.

“The whisky is not dominated by the Orange but remarkably balanced out”, notes Ashok Chokalingam, GM – International Markets, Amrut. “The finish is of subtle orange notes while in the middle ground you can find the traditional Amrut signature.”
Im ersten release wurden nur 900 Flaschen nach Europa, Asia Pacific und Kanada verschifft, alle mit 50% ABV.