Jochen Uebel 0,75 ltr.
Grauer Burgunder trocken 2020

Jochen Uebel 0,75 ltr. Grauer Burgunder trocken 2020
Keine Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Weingut Jochen Uebel  
Bauerngasse 40
76829 Landau-Nußdorf
Deutschland
Land: Deutschland  
Weinart: Weißwein  
Anbaugebiet: Pfalz  
Sensorische Beschreibung: Trocken  
Rebsorte(n): Grauer Burgunder
Jahrgang: 2020
Alkoholgehalt: 13,50 % vol
Säuregehalt: 6,20 g/l
Restsüße: 5,20 g/l
Inhalt: 0,750 Liter
Enthält: Sulfite
Artikel-Nr.:6831162
  • 7,90 €

    inkl. 19% MwSt | exkl. Versandkosten
    Grundpreis: 10,53 €/Liter
  • Menge:
  • Lieferzeit: Lieferzeit 2-3 Tage *
Trinktemperatur: 8°C

Rebsorte: Grauer Burgunder

Charakteristik: Frucht nach reifer Quitte und Litschis. Ein sehr aromatisch und fruchtiger Grauburgunder Typ. Ausgewogen und fruchtig!


Empfehlung: Zum Spargel mit Hollandaise, Gerichten mit hellem Kalbfleisch wie Frikasse aber auch zu gekochtem Rind wie etwa Tafelspitz.

Herkunft: Das Weingut Jochen Uebel liegt in der Gemeinde Nußdorf bei Landau (Bereich südliche Weinstraße) im deutschen Weinbaugebiet Pfalz. Die Weinberge befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Weingut, ja sogar bis vor die Haustür. Die rund Vierzehn Hektar Rebfläche sind je zu zwei drittel mit Weiss- und einem drittel Rotweinsorten bepflanzt. Zu den weissen Rebsorten zählen der Riesling, Chardonnay, Grauer Burgunder, Weißer Burgunder und Sauvignon Blanc. Zu den roten Rebsorten der Dornfelder, Portugieser, Pinot Noir, Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Tempranillo.
Die Weinberge werden konsequent auf hohem Qualitätsniveau gepflegt und bewirtschaftet. Neben den sorgfälltig durchgeführten Pflegearbeiten, wie Laubarbeit und Rebschnitt, setzen wir zusätzlich auf qualitätsfördernde Maßnahmen um die Weinqualität zu steigern. Dazu zählen unter anderem das Ausbrechen von überschüssigen Trieben im Frühjahr und das Ausdünnen von Trauben im Spätsommer, um dadurch den Ertrag zu reduzieren. Unsere Reben wachsen auf vielfältigen sandigen Ton Löss Böden und jede Rebsorte ist auf ihre Lage und deren Boden ausgesucht und abgestimmt.

Während des Weinausbaus wird modernste Kellertechnik genutzt und mit traditionellen Verfahren kombiniert um, die Qualität der Trauben schonend in den Wein zu überführen. Alle Fässer sind mit einer Gärsteuerung versehen, wodurch die Temperatur während des gesamten Gärverlaufes gesteuert und kontrolliert werden kann. Vor allem Weißweine erhalten und entfalten dadurch mehr von ihren Fruchtaromen, welche bei einer zu schnellen Gärung förmlich "ausgeblasen" werden.
Die Rotweine werden traditionell auf der Maische vergoren. Bei einer Maischegärung werden im Gegensatz zum Weißwein nicht der gekelterte Most, sondern die ganzen Traubenbeeren eingemaischt und vergoren. Dadurch werden die Rotweinfarbe, Aromen und weitere wichtige Inhaltsstoffe aus der Traubenbeerenhaut gelöst. Nach der Gärung bekommen die Weine die Zeit die sie für ihre Entwicklung brauchen, ob zur Selbstklärung von der Weinhefe oder auch zur Reife im Holzfaß.